Wimpern aus Nerz, Seide und Synthetik – worin liegt der Unterschied?

Wimpern aus Nerz, Seide und Synthetik – worin liegt der Unterschied?

Eine der Fragen, die wir in unserem Kosmetikstudio oft gestellt bekommen, betrifft den Unterschied zwischen Nerz, Seide und Synthetik Wimpern. Welches Material ist das Beste für eine Wimpernverlängerung? Hier ist ein kleiner Überblick über Nerzwimpern, Seidenwimpern und Synthetik Wimpernextensions.


Synthetische Wimpernverlängerung

Synthetische Wimpern bestehen aus poliertem Acryl und sind die stabilsten von allen. Im Vergleich zu Nerzwimpern sind sie auch viel glänzender. Wenn man synthetische Wimpernextensions in einem vollen Set einsetzt, dann wirken die Lashes auch viel dramatischer.

Synthetische Wimpern sind in allen möglichen Stärken und Schwüngen verfügbar. Sie sehen natürlich aus und eignen sich perfekt für einen dramatischen Wimpernlook. Der Curl ist sehr robust und hält sehr lange.

Synthetische Wimpernextensions eignen sich am besten für Frauen mit gesunden und dichten Wimpern. Ob jung oder alt – sie werden von allen geliebt. Sie sind etwas schwerer als die Kunstwimpern aus Seide und Nerz.


Seide Wimpernverlängerung

Seidenwimpern sind im Vergleich zu synthetischen Wimpern etwas feiner und flexibler. Da sie etwas weicher sind, halten sie auch besser als synthetische Wimpern. Sie können einerseits sehr natürlich aussehen aber auch andererseits sehr glamourös.

Aufgrund des geringen Gewichts der Seidenwimpern werden sie oft bei Personen mit sehr schwachen und feinen Wimpern eingesetzt. Sie halten in der Regel auch länger als synthetische Wimpern.

Seidenwimpern sind in verschiedenen Längen und Curls erhältlich. Sie stehen für ein natürliches Aussehen, da die einzelnen Lashes nicht so gleichmäßig sind, wie synthetische Wimpern.


Nerz Wimpernverlängerung

Conny Lashes ist zu 100% gegen Tierquälerei. Aus diesem Grund bieten wir auch kein echtes Nerzfell für Wimpernverlängerungen an. Als Alternative kann man künstliche Wimpern verwenden, welche Nerzwimpern optisch sehr ähnlich sind.

Die Wimpern sind sehr fein, weich und seidig – genau wie echtes Nerzfell. Die Wimpernextensions wurden jedoch dahingehend verbessert, dass sie nicht ihren schönen Schwung verlieren, wenn sie nass werden.

Bei Nässe werden nämlich echte Nerzwimpern gerade und wuschelig. Die Pflege von echten Nerzwimpern ist viel intensiver als Wimpern aus anderen Materialien.

Wimpern aus künstlichem Nerz werden aufgrund ihres Gewichts immer beliebter. Sie sind sehr fein und fühlen sich an, wie die eigenen Wimpern. Im Gegensatz zu Seidenwimpern haben Nerzwimpern eine glänzendere Textur. Sie verleihen den Wimpern somit ein glänzenderes Aussehen.

Wenn man sehr feine und schwache Wimpern hat, eignen sich Nerzwimpern sehr gut. Nerzwimpern sind wohl die leichtesten Wimpernarten, die am Markt erhältlich sind.

Ein Nachteil von Nerzwimpern ist, dass sie auch mit viel Volumen noch wunderschön natürlich aussehen. Wer also einen wirklich glamourösen Wimpernlook haben möchte, sollte sich lieber für synthetische Wimpern entscheiden, denn sie verleihen dem Aussehen mehr Volumen und Drama.


Wenn du Fragen zu unseren Wimpernverlängerungen hast und mehr erfahren möchtest, dann melde dich am besten telefonisch unter – 0676 9400793 oder online.

Wir freuen uns auf dich.

Herzlichst,
Conny Lashes