Keine Angst vor Wasser trotz Wimpernverlängerung

Keine Angst vor Wasser trotz Wimpernverlängerung

Der Schönheitswahn Trend für Wimpernverlängerungen zeigt unbeirrt steil nach Norden, weil viele endlich die perfekten Wimpern haben möchten, von denen sie immer geträumt haben. Vielleicht bist du auch eine dieser Personen, die auch schon länger darüber nachdenkt Wimpernextensions einsetzen zu lassen. Es gibt einige Dinge zu beachten und Tipps zu befolgen. Was passiert mit den Wimpernextensions, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen? Kann man mit einer Wimpernverlängerung problemlos duschen gehen?


Wimpernverlängerung – Wasser für mindestens einen Tag meiden

Dies sind die Basics, die es bei Wimpernverlängerungen zu wissen gilt. Bei der Behandlung werden die Wimpernextensions mit einem Kleber auf die natürlichen Wimpern angebracht. Wie bei jedem Kleber, braucht auch der Wimpernkleber Zeit, um auszuhärten. Wenn die Wimpern direkt nach der Behandlung mit Wasser, Hitze, Dampf oder anderen Umwelteinflüssen in Berührung kommen, dann kann dies den angebrachten Kleber negativ beeinträchtigen. Leider ist dies einer der Hauptgründe, warum manche Frauen innerhalb der ersten 24 Stunden nach der Anwendung viele Kunstwimpern verlieren. Der erste Tag ist von großer Bedeutung, deshalb sollte man die Augenpartie in diesem Zeitraum schützen. Das Letzte, das man möchte, ist ein vorzeitiger Wimpernausfall. Nur weil man vergessen hat, sich mit dem Duschen gehen für ein paar Stunden zu gedulden.


Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

Viele haben die Angewohnheit, sich mit einer Wimpernverlängerung beim Duschen die Augen zu reiben. Manchmal möchte man einfach nur das Wasser entfernen, das sich um die Augen ansammelt oder die Augen von Shampoo und Conditioner befreien. Man sollte dabei nur sehr vorsichtig sein. Ein zu starkes Reiben an den Augen, kann nämlich die Wimpernextensions verbiegen oder sogar dazu führen, dass sie sich lösen und ausfallen. Während dem Duschen Wimpernextensions zu verlieren, ist natürlich das worst case Szenario. Deshalb sollte man es unterlassen, sich stark an den Augen zu reiben. Abgesehen von ein paar Pflegehinweisen und dem entschlossenen Bemühen, Gewohnheiten zu vermeiden, welche die Wimpernverlängerung schädigen können, kann dein Duschritual wie gewohnt ablaufen.


Kann man mit einer Wimpernverlängerung duschen?

Ja, man kann ganz normal mit einer Wimpernverlängerung duschen gehen. In einem Zeitraum von 24 Stunden nach der Behandlung darf kein Wasser auf die Wimpernextensions kommen. Unter der Dusche gilt es darauf zu achten, die Wimpern nicht zu stark zu reiben. So ist eine lange Haltbarkeit der Wimpern garantiert.


Wimpernverlängerung Wasser

Du musst dir keine Sorgen um deine Wimpernverlängerung machen, wenn sie mit Wasser in Kontakt kommt. 24 Stunden nach der Behandlung sollten die Wimpern auf keinen Fall mit Wasser in Berührung kommen. Sobald der Kleber ausgehärtet ist, hat Wasser keinen negativen Einfluss mehr auf deine Wimpernextensions.


Wir geben dir gerne unser Wissen weiter, damit du das Optimale aus deiner Wimpernverlängerung herausholen kannst. In unserem Kosmetikstudio in Salzburg bieten wir Top Wimpernverlängerungen an.

Like us on Facebook & follow us on Instagram

Sincerely,

Conny Lashes