So funktioniert ein professionelles Lash Mapping

So funktioniert ein professionelles Lash Mapping

Die Zeiten als Kunstwimpern noch wie ungleiche Fliegenbeine ausgesehen haben sind lange vorbei. Dafür sind wir alle sehr dankbar! Eine professionelle Wimpernverlängerung von einem Lash Stylist Experten sieht völlig natürlich aus. Wenn die Wimpern richtig appliziert werden, lassen sie die Augen größer und frischer aussehen. Qualitativ hochwertige Wimpernextensions können aber auch unvorteilhaft aussehen, wenn sie nicht richtig angebracht werden. Wenn du mit dem 1×1 der Wimpernverlängerung noch nicht sattelfest bist, ist das Lash Mapping eine grundlegende Basis für ein gelungenes Wimpernset.


Was man für das Lash Mapping braucht

Für das Lash Mapping sind einige wichtige Dinge essentiell:

  • Augenpads für die Aufzeichnung der einzelnen Längen
  • Ein farbiger Stift – benutze eine Farbe, die auch gut erkennbar ist
  • Wimpernextensions in unterschiedlichen Längen

Beachte: Jeder Wimpernstyle ist anders. Du musst die Augenform, Gesichtsform, das natürliche Wimpernwachstum usw. bei jedem Kunden berücksichtigen.


Profi Tipps für das Lash Mapping

Der Kunde muss gerade sitzen und die Augen dürfen sich nicht bewegen. Somit kannst du die Augenform und Symmetrie feststellen. Die Augenpads sollten langsam und sorgfältig angebracht werden und die unteren Wimpern bedecken. Der Druck beim Anbringen der eye pads sollte stets leicht und sorgsam sein. Die Augenpads sollten mindestens 1 bis 2 Millimeter von der Wasserlinie entfernt sein. Wenn die eye pads fachgerecht angeklebt wurden, kannst du mit dem Zeichnen der Linien beginnen. Der Stil sollte immer zur jeweiligen Augenform des Kunden passen. Abhängig vom Stil können bis zu 9 Abschnitte eingezeichnet werden. Sobald alle Abschnitte vorgezeichnet sind, kannst du mit dem Wimpern Verlängern beginnen. Die Längen der Wimpernextensions werden für jeden Abschnitt abhängig vom Look, der natürlichen Wimpernstärke sowie Länge der Naturwimpern ausgewählt. Zwischen den längsten und kürzesten Extensions kann ein Unterschied von wenigen Millimetern bestehen.


Lash Mapping bei unterschiedlichen Augenformen

Das Mapping ist keine 1-2-3 passend gemachte Schablone. Jeder Kunde ist individuell zu behandeln. Um den Einstieg zu erleichtern, findest du ein paar wertvolle Tipps:

  • Eng anliegende Augen profitieren von der Länge der Wimpernextensions an den äußeren Ecken und am Stirnbogen. Dadurch werden die Augen breiter aussehen. Der Curl der Wimpernextensions sollte dabei richtig ausgewählt werden. Bei nach unten wachsenden Naturwimpern eignet sich z.B. ein CC Curl.
  • Große Augen wirken mit längeren Extensions in der Mitte freundlicher.
  • Bei mandelförmigen Augen sollten die Lashes an den äußeren Enden nicht zu lange sein.
  • Überstehende Augen sollten mit kürzeren und geraden Extensions softer gemacht werden. Zu lange Wimpern sind bei überstehenden Augen nicht zu empfehlen.

Wimpernextensions applizieren

Arbeite langsam und schrittweise ab dem inneren oder äußeren Augenwinkel. Wenn du von einem Abschnitt in den nächsten wechselst, solltest du stets auf die Längen schauen. Wenn du dabei nicht sorgfältig arbeitest, kann das Endergebnis ungleichmäßig aussehen und nicht den gewünschten Effekt bringen. Das richtige Anwenden des Lash Mappings soll gelernt sein und kann einige Wochen dauern. Lasse dich nicht entmutigen, wenn deine anfänglichen Bemühungen nicht den gewünschten Erfolg bringen. Jede Kunst braucht Übung und Zeit. Schon bald wird das Lash Mapping zur Routine werden.